Skip to content

Experten bestätigen: Du brauchst nur 5 Beziehungen im Job

nur funf Job-Beziehungen brauchen wir in unserem beruflichen Leben, um Erfolg zu haben? Richtig gehort. Das bestätigte sogar kürzlich erst die harvard college. mit diesen funf menschen solltest du dich in deinem Arbeitsumfeld umgeben, um an dein berufliches ziel zu kommen.

Die fünf Beziehungen im Job sind der Schlüssel zum Erfolg

Erfolg passiert nur durch die richtigen Beziehungen

Erfolg ist wichtig und Erfolg ist auch schön. Aber ihn kannst du nur erzielen, wenn du dich mit den richtigen menschen umgibst. Damit sind nicht nur privat vertraute Personen wie Accomplice:in oder Freund:innen gemeint, sondern auch Individuals in deinem beruflichen Alltagdie dich leichter an dein Ziel führen.

Gerade die Personen in deinem engender kreis bilden den Grundstein für all das, was du dir für deine Karriere night time vorgenommen hast. Dabei ist es egal, welches Ziel du dabei vor Augen hast: einige Aspekte dienen übergreifend für by Artwork von Erfolg und sind darauf auch zu hundert Prozent anwendbar.

Der Schlüssel zu beruflichem Erfolg ist laut Harvard das richtige Umfeld. Picture: IMAGO Photos / Addictive Inventory

harvard-Journalisten bestätigen, wen du in einem Beruf brauchst

Die Journalist:innen Jenny Fernandez and louis velasquez sind beide Erfolgs-Experten der Harvard Enterprise Evaluation Teilen in einem Artikel ihre Tipps für den Fortschritt in persönlicher Weiterentwicklung. Dabei betonen sie, wie wichtig die Zusammenarbeit mit anderen Menschen für den eigenen Erfolgist. Demnach solltest du dir in deinem Arbeitsumfeld die richtigen Menschen rauspicken, die folgende Kriterien erfullen.

In the event that they cry…

  • bedeutend positiven Einfluss auf dein leben haben
  • outline Weg zur Beförderung beschleunigen
  • outlined Sichtbarkeit innerhalb des Unternehmens erhohen
  • say ausserhalb definer consolation zone als gewünschte Führungskraft sehen
zwischenmenschliche Beziehungen
Welche Personen in deinem Berufsleben bringen dir am meisten? Picture: Pexels / mentatdgt

Welche fünf Beziehungen im Job solltest du haben?

von missgünstigen Menschen mit schlechtem Einfluss solltest du dich additionally besser verabschieden. Denn so blöd es klingt: in deinem Beruf brauchst du Menschen, die dir nützen, die dich anspornen, eine bessere Model von dir selbst zu sein. Sie sollen dich schlichtweg dazu motivieren, über dich hinauszuwachsen und an deinen Zielen zu arbeiten. Doch was fur eine place sollten diese fünf Menschen sein?

1. Der Mentor / Die Mentorin

Dein/deine Mentor/deine ist sozusagen die beratende Place für dein berufliches Leben. Er/sie teilt dir Data and Ratschläge, die du auf direktem Wege umsetzen kannst. Er/sie magazine vielleicht manchmal etwas hart sein und dir nicht die Ratschläge erteilen, die du gerne hören möchtest, aber durch ihn/sie wächst du erst in deiner Place. Er/sie sagt dir immer die Wahrheit and hilft dir, deine Hürden zu überwinden. Die Mentoren-Place kann dein Chef/deine Chefin einnehmen, dein persönliches Vorbild oder eine Particular person, die mal in deiner Place stand.

Wir reden hier nicht von finanziellen Sponsor:innen, sondern von moralischen. Es handelt sich hier um Jemand, der/die nur intestine über dich spricht und dich quasi als Particular person anpreist. er/sie verkauft dich förmlich als Produkt, ohne dass er/sie sich dir dadurch bemächtigt. die beiden harvard-Skilled:innen fanden heraus, dass Menschen mit Sponsor:innen mit 21% eine höhere Wahrscheinlichkeit zu beruflichem Erfolg they’ve

3. Der Komplize / Die Komplizin

Hierbei reicht eine Particular person schon völlig aus, sie muss sich nur im selben arbeitsfeld wie du bewegen. In einer Komplizenschaft zu arbeiten lässt beide Parteien profitieren, es ist sozusagen eine dauerhafte „Win-win“- Scenario. Dein Komplize/Deine Komplizin mussähnliche Ziele haben wie du und sich gegenseitig mit dir über euren Wissensstand informieren. so get die Ideenfindung und Problemlösung gleich viel schneller, und man muss es auch mal klassisch sehen: vier Augen sehen nun einmal besser als zwei.


Arbeitszeugnis: Das bedeuten die Formulierungen

4. Der Wettbewerber / Die Wettbewerberin

Laut harvard ist Konkurrenz die wahre Quelle der Motivation. Du should es dir wie im Movie vorstellen: er braucht neben dem Helden auch einen Antagonisten, sonst ist er sterbenslangweilig. Die Konkurrenz hilft besonders deiner selbstoptimierungausserdem kommst du so viel Leichter aus deiner Komfortzone heraus, weil dein Konkurrent dich immer wieder herausfordert. Allerdings sollte immer eine gesunde Konkurrenz zwischen euch herrschen, das bedeutet no Intrigue and no Drama.

5. Der Lehrling

Welche Wahrheit man weder mir noch irgendwem Anderen absprechen kann, ist, dass man nie auslernt. Du kannst etwas sehr intestine selbst meistern, wenn du es anderen Menschen beibringst. Ausserdem bringt die Perspektive einer neuen Particular person immer Frischen Wind rein, dabei finden sich von deiner als auch von der anderen Seite immer Verbesserungsmöglichkeiten. Für dich selbst ist es auch in Hinsicht auf Führungspositionen wichtig die nächste Era auszubilden, denn so wirst du auch wichtig in deinem eigenen Arbeitsumfeld.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *